Klarstellung der Blau-Gelben Hilfe e.V. (BGH) zur Berichterstattung verschiedener Medien anlässlich unserer Presseinformation „Die Stadionverbote wurden ab sofort auf Bewährung ausgesetzt.“ vom 16. Februar 2018.

Mehrere Medien nahmen unsere Pressemitteilung „Stadionverbote auf Bewährung ausgesetzt“ zum Anlass, über unsere Aktivitäten zu berichten. Das Interesse der Medien an unserer Arbeit und eine entsprechende objektive Berichterstattung freut uns sehr. Allerdings wurden in Bezug auf unsere Pressemitteilung mehrere Inhalte sachlich ungenau oder gar falsch dargestellt. Verständlicherweise messen wir unserem Engagement gerade in der Frage „Umgang mit Stadionverboten“ einen sehr hohen Stellenwert zu. Deshalb veröffentlichen wir diese Klarstellung:

Der Ausgangspunkt
In der Spielzeit 2016/17 der 2. Bundesliga erhielten rund 180 Fans unserer Eintracht auf Grund von Vorfällen bei der Partie in Hannover bundesweite Stadionverbote. Die Stadionverbote wurden überwiegend für mindestens zwei Jahre ausgesprochen.

Der Workshop
news 38: „[…] ein von Vertretern beider Vereine (gemeint sind Eintracht & Hannover) organisierter Workshop […]“
Neue Braunschweiger: „Der Verein Blau-Gelbe-Hilfe […] Mitinitiator des Workshops […]“

Die BGH ergriff die Initiative und suchte nach Möglichkeiten, die jeweiligen Stadionverbote eventuell zur Bewährung auszusetzen. Das Ergebnis: Ein eintägiger Workshop mit vier Modulen á 90 Minuten, den die BGH an zwei Terminen im Januar durchführte. (Pressemitteilung der BGH vom 25. Januar 2018). Der Prozess von der Idee zum Konzept des Workshops, die Inhalte und seine Durchführung sowie die Nachbereitung erfolgten in der Verantwortung der BGH. Die inhaltlichen, organisatorischen und qualitativen Anforderungen an den Workshop wurden von Anfang an mit den beteiligten Vereinen eng abgestimmt.

Das Ziel: Die Teilnahme an dem Workshop kann dazu führen, dass ein existierendes bundesweites Stadionverbot für die noch ausstehende Laufzeit auf Bewährung ausgesetzt wird.

Die tatsächlich große Unterstützung der beiden Vereine: Ganz besonders bedankt sich die BGH bei den Vereinen Eintracht Braunschweig und Hannover 96, ohne die ein solches Projekt nicht möglich gewesen wäre (Pressemitteilung der BGH vom 16. Februar 2018).

Die Teilnehmer
news 38 & Neue Braunschweiger: „Neben 127 Braunschweiger Fans waren auch 125 Hannoveraner dabei.“

Der Workshop wurde zweimal mit identischen Inhalten durchgeführt. An beiden Terminen nahmen ausschließlich Fans unserer Eintracht – insgesamt 127 – teil (Pressemitteilung der BGH vom 25. Januar 2018).

Die Klarstellungen beziehen sich auf diese Beiträge:

news38:
https://www.news38.de/…/Stadionverbot-aufgehoben-Bewaehrung…; download am 17.2.2018.

Neue Braunschweiger (NB):
Stadionverbote zur Bewährung ausgesetzt. NB vom 17. Februar 2018.