Die Blau-Gelbe Hilfe lädt zum Grillen ein

Am nächsten Samstag den 12.05.2018 ab 15.00 Uhr findet am Fanhaus ein von uns organisiertes, gemeinsames Grillen statt. Das Essen und Getränke werden wir wie gewohnt zu fanfreundlichen Preisen anbieten.

Ab 18.00 Uhr werden wir außerdem gegen eine kleine Spende eine Wiederholung des Hinrundenrückblicks der Ultra’-Szene für euch ausstrahlen.

Wir freuen uns euch dort zu sehen.

Eure Blau-Gelbe Hilfe

Rückblick zum Spiel in Nürnberg

Am Montagabend spielte unsere Eintracht gegen den 1. FC Nürnberg.

Wie vorher über Faszination Fankurve kommuniziert, wurden Informationsflyer bezüglich des kommenden Polizeiaufgabengesetz verteilt. Die Verteilung und auch der Inhalt der Flyer war mit dem Verein 1. FC Nürnberg über die Fanbetreuung abgesprochen und genehmigt. Somit wurden diese Flyer innerhalb des Stadiongeländes verteilt.
Trotzdem hat die Polizei Personalien von zwei Personen aufgrund eines ,,fehlenden Impressums“ aufgenommen und somit die Verteilung behindert. Diese unnötige Provokation seitens der Polizei kritisieren wir scharf.

Ein weiterer Punkt, der uns negativ aufgefallen ist, war der Einlass am Block. Hier wurde der Einlass verzögert, indem die Karten nochmals kontrolliert und zusätzlich eingerissen wurden. Uns stellt sich die Frage, warum man gerade bei großem Andrang den Zugang derart begrenzt, anstatt die Tore komplett zu öffnen. Ausreichend Ordner waren vorhanden und man hätte unserer Meinung nach die Situation von Anfang an fanfreundlicher regeln können.

Eure Blau-Gelbe Hilfe

Weiterer Spendeneingang vom Fußballsonderzug nach Hamburg

Beim Auswärtsspiel auf St. Pauli am 10.03.2018 wurde ein Sonderzug über STEPO-Reisen organisiert.
Hierbei wurden erneut Spenden für die Blau-Gelbe Hilfe eingenommen und uns nun übergeben.

Insgesamt haben wir 315,00 EUR erhalten.

Vielen Dank auch hier wieder an die Organisatoren und alle Personen die immer wieder Geld an uns Spenden und somit unsere Arbeit möglich machen.

Eure Blau-Gelbe Hilfe

Hinrundenrückblick 17/18

Am Samstag den 07.04.2018 findet wieder ein Hinrundenrückblick statt.
Anbei ein Text der Braunschweiger Fanszene mit den genauen Informationen.
 
,,Es ist wieder soweit, wenn auch wieder dezent verspätet, lädt die ULTRA‘ SZENE – BTSV EINTRACHT 1895 zum RÜCKBLICK HINRUNDE 17/18 erneut ins Jugendzentrum ROTATION.
 
Wie auch zuletzt im Dezember öffnen die Pforten um 14 Uhr, sodass jeder die Gelegenheit hat um 15 und/oder 17 Uhr das erste Halbjahr der laufenden Spielzeit erneut zu „durchleben“.
 
Knapp eine Stunde Filmrolle zeigen uns an diesem Abend die schönsten Ecken Braunschweigs vom Boden und aus der Luft. Im weiteren Verlauf werden die Gründe für die Nicht-Organisation der Stimmung im Stadion aufgearbeitet, ohne dabei das Filmerlebnis zu trocken werden zu lassen.
Fehlende Stimmungssequenzen werden durch die fleißige Mitarbeit der Stadionverbotler kompensiert, sodass beim Zuschauen keine Langeweile aufkommen wird.
Vervollständigt wird die ganze Geschichte durch das BOLZEN FÜR BS im Eintracht Stadion gegen unsere Freunde der MUTTENZERKURVE, dem 2. FANSZENE-WEIHNACHTSMARKT oder aber auch das Erinnern an unseren Bruder Mark, welches aufzeigt welche Kraft und Elan unsere blaugelbe Gemeinschaft auch in schweren Situationen verkörpert.
 
Gewohnt ist auch dieser Rückblick eine Arbeit aus Laien-Hand, gespickt durch einen amateurhaften Tatsch, dafür jedoch zu 100% authentisch. Parallel und gewohnt gibt es dazu Gezapftes und was Warmes für die Fressluke zum tariflichen Fanpreis, um einen stimmigen Abend in Eintracht zu verbringen.
 
 
Der Gewinn der Veranstaltung unterstützt die Blau-Gelbe Hilfe, also erscheint zahlreich… Bis denne!“

Hallo Fanclubs von Eintracht Braunschweig,

wir von der Blau-Gelben Hilfe würden uns gerne persönlich bei euch vorstellen. Der Ablauf der Vorstellungsrunde würde so aussehen, dass eine ca.10-15 minütige Präsentation über uns, unsere Aufgabenfelder und über aktuelle und vergangene Themen gehalten wird.

Anschließend würden wir uns noch auf eine kurze Frage–Antwort Runde mit euch freuen.

Gerne nehmen wir weitere Tagespunkte auf, die Euch vielleicht aktuell interessieren. Habt ihr Räumlichkeiten zur Verfügung oder feste Termine wo ihr euch trefft? Gerne kommen wir dort hinzu.

Bei Bedarf können wir uns auch im Fanhaus am Stadion, Eingang Rheingoldstrasse treffen, wo für Verpflegung zu fairen Preisen gesorgt ist.

Na neugierig geworden?

Wir würden uns freuen, wenn ihr uns kontaktiert und ein baldiges Treffen stattfindet.

Eure Blau-Gelbe Hilfe

Ein großes Danke an das SPEKTRUM!

Beim Auswärtsspiel in Aue organisierte das SPEKTRUM eine Sonderzugfahrt, wovon ein Großteil der Einnahmen der Blau-Gelben Hilfe zu Gute kamen.

Insgesamt haben wir vom Veranstalter 860,00 EUR als Spende durch den Ticket- und Getränkeverkauf und zusätzlich 124,74 EUR, welche während der Zugfahrt von den Mitfahrern gespendet wurden.

Vielen Dank an das SPEKTRUM, welches die Fahrt organisiert hat und außerdem an alle, die obendrein Geld gespendet haben.

Wir können nur immer wieder betonen, dass wir jede Spende sehr gut gebrauchen können, um weiterhin Projekte für die Fanszene, wie den Workshop und Klagen durchführen zu können.

Eure Blau-Gelbe Hilfe

Foto: enter-the-pitch.de

Vielen Dank an die Braunschweiger Fanszene!

Am 16.12.2017 und am 20.01.2018 fand der Rückrundenrückblick 16/17 in dem Kinder-& Jugendzentrum Rotation bzw. im Fanhaus statt.
Hierbei ist eine unglaubliche Spendensumme von 827,46 EUR zustande gekommen.

Die Summe wurde uns am Sonntag beim Heimspiel gegen den SSV Jahn Regensburg von der Fanszene Braunschweig überreicht. Ein großes Danke geht hiermit an die Organisatoren.
Wir bedanken uns auch herzlich bei allen Besuchern, die vor Ort waren und zu dieser hohen Summe beigetragen haben.
Das Geld können wir weiterhin sehr gut gebrauchen.

Eure Blau-Gelbe Hilfe

Foto: enter-the-pitch.de

!!! Wichtig !!!

Beim Heimspiel gegen den MSV Duisburg findet am Stadion eine große Typisierungsaktion organisiert durch die Fanszene mit dem Verein und der DKMS statt. Auch wir als Blau-Gelbe Hilfe werden tatkräftig unterstützen.

Wir hoffen so viele wie möglich von euch dort zu sehen.

Klarstellung der Blau-Gelben Hilfe e.V. (BGH) zur Berichterstattung verschiedener Medien anlässlich unserer Presseinformation „Die Stadionverbote wurden ab sofort auf Bewährung ausgesetzt.“ vom 16. Februar 2018.

Mehrere Medien nahmen unsere Pressemitteilung „Stadionverbote auf Bewährung ausgesetzt“ zum Anlass, über unsere Aktivitäten zu berichten. Das Interesse der Medien an unserer Arbeit und eine entsprechende objektive Berichterstattung freut uns sehr. Allerdings wurden in Bezug auf unsere Pressemitteilung mehrere Inhalte sachlich ungenau oder gar falsch dargestellt. Verständlicherweise messen wir unserem Engagement gerade in der Frage „Umgang mit Stadionverboten“ einen sehr hohen Stellenwert zu. Deshalb veröffentlichen wir diese Klarstellung:

Der Ausgangspunkt
In der Spielzeit 2016/17 der 2. Bundesliga erhielten rund 180 Fans unserer Eintracht auf Grund von Vorfällen bei der Partie in Hannover bundesweite Stadionverbote. Die Stadionverbote wurden überwiegend für mindestens zwei Jahre ausgesprochen.

Der Workshop
news 38: „[…] ein von Vertretern beider Vereine (gemeint sind Eintracht & Hannover) organisierter Workshop […]“
Neue Braunschweiger: „Der Verein Blau-Gelbe-Hilfe […] Mitinitiator des Workshops […]“

Die BGH ergriff die Initiative und suchte nach Möglichkeiten, die jeweiligen Stadionverbote eventuell zur Bewährung auszusetzen. Das Ergebnis: Ein eintägiger Workshop mit vier Modulen á 90 Minuten, den die BGH an zwei Terminen im Januar durchführte. (Pressemitteilung der BGH vom 25. Januar 2018). Der Prozess von der Idee zum Konzept des Workshops, die Inhalte und seine Durchführung sowie die Nachbereitung erfolgten in der Verantwortung der BGH. Die inhaltlichen, organisatorischen und qualitativen Anforderungen an den Workshop wurden von Anfang an mit den beteiligten Vereinen eng abgestimmt.

Das Ziel: Die Teilnahme an dem Workshop kann dazu führen, dass ein existierendes bundesweites Stadionverbot für die noch ausstehende Laufzeit auf Bewährung ausgesetzt wird.

Die tatsächlich große Unterstützung der beiden Vereine: Ganz besonders bedankt sich die BGH bei den Vereinen Eintracht Braunschweig und Hannover 96, ohne die ein solches Projekt nicht möglich gewesen wäre (Pressemitteilung der BGH vom 16. Februar 2018).

Die Teilnehmer
news 38 & Neue Braunschweiger: „Neben 127 Braunschweiger Fans waren auch 125 Hannoveraner dabei.“

Der Workshop wurde zweimal mit identischen Inhalten durchgeführt. An beiden Terminen nahmen ausschließlich Fans unserer Eintracht – insgesamt 127 – teil (Pressemitteilung der BGH vom 25. Januar 2018).

Die Klarstellungen beziehen sich auf diese Beiträge:

news38:
https://www.news38.de/…/Stadionverbot-aufgehoben-Bewaehrung…; download am 17.2.2018.

Neue Braunschweiger (NB):
Stadionverbote zur Bewährung ausgesetzt. NB vom 17. Februar 2018.

Provokationen gegen Eintracht-Fans

Am vergangenen Sonntag durften, wie von uns berichtet, die Teilnehmer unseres Workshops wieder auf Bewährung ins Stadion.
Die Vorfreude auf diesen Spieltag war in der Fanszene dementsprechend groß und man stimmte sich schon recht früh bei einem gemeinsamen Angrillen auf den Spieltag ein.

Leider wurde auf dem Weg zum Stadion, auf Höhe des Real an der Hamburger Straße, eine Gruppe von Eintracht-Fans von der Polizei provoziert, indem man ihnen mit einem Auto demonstrativ den Gehweg versperrte.
Davon ließ sich zum Glück keiner der Anwesenden den schönen Tag auch nur ansatzweise vermiesen und man machte einfach einen Bogen um die Beamten. Des Weiteren wurden mehrere Fans, welche nach Einordnung der Beamten der Ultra‘-Szene zuzurechnen waren, auf dem Weg vom SPEKTRUM zum Haupteingang/Wahre Liebe angehalten. Hier berichteten uns mehrere Betroffene von sehr unfreundlich agierenden Beamten, welche dem Anschein nach auf der Suche nach Stadionverbotlern waren. Warum genau, erschließt sich uns nicht.

Berichten von Mitgliedern zufolge, kam es in der letzten Zeit auch teilweise abends in der Stadt zu dubiosen Ansprachen. Das Schema ist meist das gleiche und richtet sich hauptsächlich an Jugendliche oder junge Erwachsene, welche optisch der Ultra‘ Szene zugerechnet werden. Mal eher provokativ und manchmal eher bedacht, um vermeintliche Informationen zu erfragen.

Wir als Blau-Gelbe Hilfe e.V. wollen diese Vorkommnisse gar nicht zu hoch hängen, sie aber dennoch als Anlass dafür nehmen, noch einmal darauf hinzuweisen, sich in keinem Fall provozieren zu lassen. Gerade auch für die kommenden Auswärtsspiele hoffen wir, dass sich jeder über sein Handeln und der eigenen Verantwortung der Fanszene gegenüber im Klaren ist.

Außerdem bleibt zu hoffen, dass alle Sicherheitsorgane auf unnötige Provokationen verzichten und so ebenfalls ihren Beitrag zu einem entspannten Spieltag leisten.

Eure Blau-Gelbe Hilfe

Next Posts