Aussetzung von Stadionverboten nach dem 3. Workshop am 27.10.2018

Heute erreichte uns die wie erhofft positive Nachricht, dass sich für zwölf von fünfzehn Teilnehmer des 3. Workshops der BGH die Teilnahme schnell erfreulich auswirkte. Ihr Stadionverbot wurde zur Bewährung ausgesetzt und sie können bereits morgen beim Heimspiel gegen Uerdingen die Eintracht wieder im Fanblock unterstützen. Ein weiteres Stadionverbot wird in der Winterpause ausgesetzt und auch die anderen beiden folgen zeitnah.

 

Wir sind stolz und sehr erfreut darüber, dass sich der Workshop immer mehr als eine anerkannte Maßnahme etabliert. Wie auch schon bei den ersten beiden Workshops im Januar, zeigten sich die Vereine Eintracht Braunschweig und Hannover 96 wieder offen für diesen Weg. Außerdem ist besonders zu erwähnen, dass auch der DFB und die Polizei, welche für alle ausgesetzten Stadionverbote eine positive Bewertung abgab, die Teilnahme honorierten.

 

Als Blau-Gelbe Hilfe e.V. haben wir uns nie dem konstruktiven Austausch und der Zusammenarbeit mit den Vereinen, Verbänden oder der Polizei verschlossen. Hoffentlich konnte so ein weiterer Grundstein gelegt werden, auf dem man in der Zukunft weiter aufbauen kann.

 

Für die Betroffenen bedeutet es also im Genauen, dass sie am Spieltag direkt ihr Aussetzungsschreiben am Fanwagen der Blau-Gelben Hilfe beim Fanbeauftragen Erik Lieberknecht in Empfang nehmen können. Bitte findet euch dort bis spätestens eine halbe Stunde vor Spielbeginn ein. Bei Fragen oder falls ihr es am Samstag nicht schaffen solltet, meldet euch einfach per Mail (info@blau-gelbe-hilfe.de) oder über die Notfallnummer  (0151 /573 351 68) bei uns.

 

Wir freuen uns Euch am Samstag wieder im Stadion begrüßen zu dürfen!

Eure Blau-Gelbe Hilfe

Fotos: enter-the-pitch.de